Dieser Film ist eine Gemeinschaftsproduktion des Archivs des Rhein-Sieg-Kreises und der Gesamtschule Hennef Meiersheide.
Kamera: Thomas Adolph, Christiane Liedtke
Fotos: Archiv des Rhein-Sieg-Kreises, Holger Arndt, Christiane Liedtke, Googlemaps
Regie: Christiane Liedtke
Schnitt: Nicole Adolph
Sprecher: Thomas Adolph

Das Werk ist in allen Teilen urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb des Urheberrechtsgesetzes ist ohne schriftliche Zustimmung der Herausgeber unzu-lässig und strafbar. Jeder Verstoß dagegen wird von den Herausgebern rechtlich ver-folgt. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Bearbeitung und die Einspeicherung in und Verarbeitung durch elektronische Systeme.

Archiv des Rhein-Sieg-Kreises

Hervorgegangen ist unsere Bildungspartnerschaft aus einem Projekt der Klasse 9F im Jahr 2012/2013 zum Strukturwandel im Rhein-Sieg-Kreis. Neun Monate recherchierten die Schülerinnen und Schüler zu dem Thema „150 Jahre Strukturwandel im Rhein-Sieg-Kreis – Menschen kämpfen für ihre Lebensbedingungen“. Diese Arbeit mündete in eine Ausstellung mit 30 Tafeln, Exponaten und Zeitzeugeninterviews im Foyer des Kreishauses, die am 14. Mai 2013 feierlich von Landrat Frithjof Kühn in Anwesenheit von fast 100 Gästen eröffnet wurde.

Am 18.09.2013 unterzeichneten Frau Dr. Claudia Arndt als Leiterin des Archivs des Rhein-Sieg-Kreises und Schulleiter Wolfgang Pelz den Vertrag über eine zweijährige die Bildungspartnerschaft zwischen dem Archiv und der Gesamtschule Meiersheide.

In diesen beiden Jahren fanden weitere Projekte mit dem Archiv statt: Archivschnuppertage, Stationen Lernen im Archiv, Lehrerfortbildungen, Betreuung von Facharbeiten, Erstellung der Heimatbücher „Wo wir alle herkommen“ sowie vertiefende Texthefte für Schüler zum Thema „Strukturwandel im rechtsrheinischen Rhein-Sieg-Kreis“.

Auch die Verbindung zur Gedenkstätte der „Landjuden an der Sieg“ in Windeck - Rosbach, für die das Archiv des Rhein-Sieg-Kreises verantwortlich ist, wurde ausgebaut. Im Zuge dessen entstand unter anderem der Kontakt zu jüdischen Zeitzeugen wie Ernest Kolman aus London und Tamar Dreifuss aus Köln.

Am 22.09.2015 wurde die Bildungspartnerschaft um weitere zwei Jahre verlängert und ist mittlerweile fest im Bildungsauftrag unserer Schule verankert.

Das Archiv des Rhein-Sieg-Kreises bietet als außerschulischer Lernort eine Kompetenzerweiterung bezüglich Recherche, Quelleneinordnung und Einblick in die 200jährigen Tätigkeit der Kreisverwaltung und ihren Aufgaben. Darüber hinaus erleben die Schülerinnen und Schüler eine herzliche Willkommenskultur, Wertschätzung ihrer Besuche und ihrer kleinen Recherchearbeiten sowie die jahrzehntelange Partizipation ihrer Vorfahren an der Gestaltung ihrer Heimat. Spuren des eigenen Dorfes oder der eigenen Familie auf Fotos, historischen Postkarten oder in alten Zeitungsartikeln zu entdecken, sind bewegende Momente in Leben eines jungen Menschen, die kein Geschichtsunterricht ermöglichen kann.

Unterzeichnung der Bildungspartnerschaft
Projektarbeit im Kreisarchiv

Mittlerweile haben sich folgende drei Module der Zusammenarbeit etabliert:

1. Erlebnis- und Lernort Gedenkstätte der „Landjuden an der Sieg“

2. Recherche und Service für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer

3. Archivschnuppertage als im schulinternen Curriculum implementierte Exkursionen für die Jahrgänge 5 und 6. 


1. Gedenkstätte  Landjuden an der Sieg

Anlässlich des Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus (27. Januar) besuchen seit 2013 Klassen der Sekundarstufe I die „Gedenkstätte  Landjuden an der Sieg“ in Windeck-Rosbach. In den letzten zwei Jahren wurde zusätzlich ein neues Konzept, das mit einer Spurensuche und Ergebnissicherung methodisch vor allem auf Schüler des 6. Schuljahres abgestimmt ist entwickelt. Fast alle Klassen der Gesamtschule Hennef Meiersheide besuchen innerhalb der Sekundarstufe I einmal die Gedenkstätte in Rosbach. (Fotos unten) Internetauftritt des "Fördervereins Gedenstätte Landjuden an der Sieg"

Gedenkstaette Landjuden Rosbach
Innenhof/Werkstatt/Veranstaltungsraum (Holger Arndt, Bonner GA)
Innenansicht Veranstaltungsraum (Holger Arndt, Bonner GA)
Sabbatraum (Holger Arndt, Bonner GA)
Arbeitsgruppe im Obergeschoss
Arbeitsgruppe im Ausstellungsraum
Arbeitsgruppe im Sabbatraum
 

2. Recherche und Service für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer

- Das Archiv des Rhein-Sieg-Kreises bietet unserer Schule die Möglichkeit, Facharbeiten in der Jahrgangsstufe 12 in den Fächern Erdkunde, Geschichte und Sozialwissenschaften zu unterstützen.

- Forschungstage zu bestimmten Themen bereiten die Fachlehrer und das Archiv gemeinsam vor und führen sie dann mit der gesamten Klasse in den Räumen des Archivs durch.

- Durchführung von Lehrerfortbildungen - auch für kleine Gruppen

- In der schulinternen Online-Plattform „fronter“(zugänglich für Lehrerinnen, Lehrer, Schülerinnen und Schüler) können im Raum „Bildungspartnerschaft Kreisarchiv“ Original-Akten, historische Postkarten, Fotodokumente etc. eingesehen und neue Dokumente eingestellt werden.

- Der Judaika Koffer mit Gegenständen des religiösen jüdischen Lebens steht im Archiv zur Ausleihe zur Verfügung (Siehe unten).


3. Archivschnuppertage

Im internen Curriculum der Gesamtschule legte die Fachkonferenz Geschichte, Erdkunde und Gesellschaftslehre 2015 verbindlich für die Jahrgänge 5 und 6 fest, dass diese innerhalb der ersten zwei Jahre einen Archivschnuppertag durchführen. Er kann im Rahmen von Rechercheaufträgen zu den Heimatdörfern und Stadtteilen der einzelnen Schülerinnen und Schüler stattfinden oder als ein handlungsorientierter Erlebnistag zu den unterschiedlichen Arbeitsbereichen des Archivs. Bis zum November 2016 haben bereits acht Klassen am Archivschnuppertag teilgenommen.

Arbeitsgruppe 1
Mikrofilmrecherche
Recherche
Entdecken im Magazin
Arbeitsgruppe 2
Arbeitsmappen Heimatdörfer
Sütterlin lesen
Sütterlin schreiben
Ergebnispräsentation

Zeitzeugin Tamar Dreifuss zu Gast in der Schule

Kann man Kindern der fünften Klassen schon einen Zeitzeugenbesuch zumuten?  Die Antwort ist: Man kann – wenn Tamar Dreifuss kommt!
Tamar Dreifuss berichtet den Kindern anhand von kindgerechten  Bildern aus ihrem Buch „Die wundersame Rettung der kleinen Tamar 1944“  von ihrer Rettung vor dem Tod im Konzentrationslager. Sie erzählt von ihrer Mutter, die geistesgegenwärtig und mutig mit ihrer kleinen fünfjährigen Tochter das Lager Wilna verlässt, als sich die Gelegenheit bietet, wohl wissend, dass sie das jetzt beide das Leben kosten kann. Die Schülerinnen und Schüler erfahren von Menschen, die zur rechten Zeit das Richtige tun und so immer wieder den Weg für das Weiterleben frei machen.
Immer wieder bezieht Tamar die Kinder in ihre Erzählungen ein, stellt Fragen und beantwortet Fragen, so dass statt eines Vortrages ein Gespräch entsteht. Die Schülerinnen und Schüler können auch anhand einer Geschichte mit „Happy-end“ erfassen, wie bedrohlich die Situation für Juden in Deutschland war und was für ein Glück Tamar hatte, dass sie heute bei uns sein kann.
Die Schülerinnen und Schüler beider Klassen bereichern mit ihrem tadellosen Verhalten und mit ihrem warmherzigen Interesse unsere gemeinsame Stunde. Auch das israelische Friedenslied „shalom chaverim“ wird von allen leise mit angestimmt, bevor Tamar noch einmal alle großen und kleinen Fragen beantwortet.
Tamar Dreifuss sollte wiederkommen – vielleicht im nächsten Jahr zum Gedenktag 2016. 

(Christiane Liedtke)

Tamar Dreyfuss mit der Klasse 5C und 5E 2015

Arbeitshefte zum Thema „Strukturwandel“

2014 entstanden auf der Basis der Recherche zur Ausstellung “150 Jahre Strukturwandel im rechtsrheinischen Rhein-Sieg-Kreis” aus dem Jahr 2012 die fünf Themenhefte für den Erdkunde- und Geschichtsunterricht für die Jahrgänge 8, 9 und 10. Dazu gehören die Hefte “Siegburger Schulen”, “Die Winterscheider Schule”, “Die Agger”, “Industriegeschichte Hennefs” und “Die Kleinbahn”. Hinzu kamen die Hefte “Wahnbachtalstraße”, “Hennef auf einen Blick” und “Vom Kumpel zum Dienstleister”, für die ein Schüler und zwei Schülerinnen der Oberstufe im Archiv des Rhein-Sieg-Kreises recherchierten.
In den Heften werden Original-Quellen und Abbildungen mit erläuternden Texten verbunden. Die Schülerinnen und Schüler erhalten so die Möglichkeit, einerseits Informationen über den Aufbau von Infrastruktur, Industrie und Gewerbe in ihrer Heimat zu erfahren und andererseits erschließt sich ihnen der reichhaltige Informationsgehalt von Quellen und Dokumenten. Nahezu alle Orte sind den Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule bekannt, so dass sie während der Arbeit an den Heften die beschriebenen Veränderungen direkt vor Augen haben.
Die Hefte befinden sich in Klassensätzen in der Gesamtschule und werden über die Ansprechpartnerin Christiane Liedtke (siehe unten) ausgeliehen.


Chronik

2013

Januar: Gedenkstätte Landjuden an der Sieg - Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus – 25.01.2013: Die Klassen 8B, 5A, 7E und 7F besuchen die Gedenkstätte.

Oktober: Am 18.Oktober 2013 wird der Vertrag über eine vorerst zweijährige die Bildungspartnerschaft zwischen dem Archiv und der Gesamtschule Meiersheide von Kreisarchivarin Dr. Claudia Arndt und Schulleiter Wolfgang Pelz unterzeichnet.

Oktober: Zeitzeugenveranstaltung: Ernest Kolman spricht im Zusammenhang der Ausstellung der Jawne-Gedenkstätte in Köln („Rettung jüdischer Kinder des jüdischen Gymnasiums Jawne in Köln 1939“) am 17.10.2013 zu 180 Schülern des 9. Und 10. Jahrgangs in der Gesamtschule.

Unterzeichnung der Bildungspartnerschaft
Verlängerung der Bildungspartnerschaft am 22.9.2015
Zeitzeugenveranstaltung mit Ernest Kolman in der Gesamtschule

2014

Januar: Gedenkstätte Landjuden an der Sieg - Tag des Gedenkens an die Opfer des   Nationalsozialismus – 24.01.2014:  Die Klassen 10D, 6F und 7D besuchen die Gedenkstätte.

Februar: Archiv-Schnuppertag 5C am 17.02.2014

Februar: Archivtag-Schnuppertag 5E am 10.02.2014

Februar - August: Drei Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11/12 übernehmen kleine Forschungsarbeiten und erstellen die Themenhefte:

"Die Wahnbachtalstraße", "Hennef auf einen Blick" und "Vom Kumpel zum Dienstleister"

Fünf Schülergruppen der Klasse 10 F erstellen ausgehend von Vorarbeiten im Jahr 2012 weitere Themenhefte zu den Themen:

"Die Agger", "Siegburger Schulen", "Die Kleinbahn (zwischen Porz-Zündorf und Siegburg)", "Industriegeschichte Hennef", "Die Winterscheider Schule"

Juni: Feierliche Übergabe der Bücher „Wo wir alle herkommen“ durch Landrat Fritjof Kühn am 04.06.2014 in der Mehrzweckhalle der Gesamtschule mit 200 Gästen sowie Dr. Claudia Kauertz und Dr. Michael Habersack vom LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum, Kreisarchivarin Dr. Claudia Arndt und dem Bürgermeister der Stadt Hennef Klaus Pipke.

Dezember: 01.12.2014: Fertigstellung der acht vertiefenden Themenhefte zum „Strukturwandel im Rhein-Sieg-Kreis“ und Übergabe an Schulleiter Wolfgang Pelz mit jeweils einem Klassensatz von 30 Heften pro Thema und weiteren Exemplaren für das Lehrpersonal und die Schulleitung.

2015

Januar: Gedenkstätte Landjuden an der Sieg - Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus – 27.01.2015: Die Klassen 9D, 7B, 9B besuchen die Gedenkstätte

Zeitzeugenbesuch: 27.01.2015 – Tamar Dreifuss: Klasse 5C und 5E

Mai: Archiv-Schnuppertag: 07.05.2015 – Klasse 5C

Facharbeit: „Bergbau im Rhein-Sieg-Kreis“

Dezember: Heimatheft 6C –  Schülerinnen und Schüler der Klasse stellen ihre Heimatdörfer vor und gestalten Rechercheergebnisse aus dem Archiv-Schnuppertag am 07.05.2015

2016

Januar: Gedenkstätte Landjuden an der Sieg - Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 26.01.2016:  Die Klassen 6A, 6B, 6C, 6D besuchen die Gedenkstätte

Besuch der Zeitzeugin Tamar Dreifuss am 26.01.2016 für die Klassen 5C und 5B

März: Tag der Archive am 14.03.2016 im Kreisarchiv des Rhein-Sieg-Kreises: Drei Schülerinnen stellen ihre Arbeitsergebnisse zur „Kleinbahn“ und das dazu gehörende Themenheft vom Juni 2014 vor.

Juni: Archiv-Schnuppertage: 22.06.2016 – 6E | 23.06.2016 – 6B | 27.06.2016 – 6D | 29.06.2016 – 6F

November: Lehrerfortbildung: 02.11.2016 für die Fachkonferenz Geschichte im Archiv des Rhein-Sieg-Kreises

Dezember: Forschungstag Archiv: 22.12.2016 – Klasse 10E

2017

Januar: Gedenkstätte Landjuden an der Sieg - Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 24.01.2017:
6E und 6B

Besuch der Zeitzeugin Tamar Dreifuss am 24.01.017 für die Klassen 5A und 5C

Archivtage:

 1.2.2017 Schnuppertag 6C
 2.2 2017 6F
 5.7.2017 6B
10.7.2017 6C: Heimatdörfer
12.7.2017 6D

 

Mai 2017 – Teilnahme am Wettbewerb „Kinder zum Olymp“ der Kulturstiftung der Länder in der Kategorie  „Institutionen kultureller Bildung“– 4. Platz von 92 Teilnehmern in der Endausscheidung und besondere Belobigung

25.September 2017 – Dritte feierliche Verlängerung der Bildungspartnerschaft (2013-2015; 2015-2017; 2017-2019)


Kontakt und Service:

Dr. Claudia Maria Arndt

Rhein-Sieg-Kreis:Der Landrat
- Archiv und Gedenkstätte -
Kaiser-Wilhelm-Platz 1
53721 Siegburg
Telefon (02241) 13-2565
Telefax (02241) 13-3271
E-Mail: claudia.arndt@rhein-sieg-kreis.de
Internet: http://www.rhein-sieg-kreis.de 

Claudia Hess

Rhein-Sieg-Kreis:Der Landrat
Archiv, Wiss. Bibliothek und Gedenkstätte
Kaiser-Wilhelm-Platz 1
53721 Siegburg
Tel: (02241) 132928
FAX:(02241) 133271
E-Mail:  claudia.hess(at)rhein-sieg-kreis.de
Internet: www.rhein-sieg-kreis.de

Ansprechpartnerin in der Gesamtschule Hennef Meiersheide:

Christiane Liedtke
Tel: 02242/92790 (Sekretariat)
E-Mail: christiane.liedtke@ge-hennef.de

Service:

-      Ausleihe des Judaika-Koffers Einsicht in Akten

-      Recherche zu bestimmten Themen

-      Recherche in alten Zeitungen

-      Fortbildungsveranstaltungen

-      Termine mit der Gedenkstätte „Landjuden an der Sieg“

-      Termine für die Archivschnuppertage




AKTUELLStudien- und Berufsorientierung OberstufeBOB = Berufs-Orientierungs-BüroBOW = Berufs-Orientierungs-WocheBOC = Berufs-Orientierungs-CampBerufsfelderkundungBerufswahlpassBerufswahlsiegelBerufs- und BildungsberatungBundesagentur für ArbeitRegionales BildungsbüroBildungsberichteLernpartnerschaftenArchiv des Rhein-Sieg-KreisesBarmer GEKDeutsche Bahn - DBGilgensKreissparkasse KölnPraktika Sek.IPraktikumsmesseSchülerfirma "Multishop"Weiterführende Schulen