Liebe, Freundschaft, Partnerschaft

Laut Schulordnung gehört zum Erziehungsauftrag der Schule auch die Sexualerziehung. Im 6.Jahrgang werden daher drei fächerübergreifende Projekttage zum Thema "Liebe, Freundschaft, Partnerschaft" durchgeführt.

Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer werden an diesen Tagen in ihren Klassen über physische und psychische Veränderungen in der Pubertät sprechen. Die Schülerinnen und Schüler erleben und hinterfragen in Spielen, Geschichten und Gesprächen die Beziehung zwischen Jungen und Mädchen aus verschiedenen Blickwinkeln. Gemeinsam kann so eine vertrauensvolle Atmosphäre und Sprache entwickelt werden, die es den Kindern ermöglicht, sich mit Gleichaltrigen und Erwachsenen über das Thema zu verständigen. In anschließenden Fachunterricht erfolgt die Weiterführung und Vertiefung der fachlichen Fragestellungen.

Über Ziele, Inhalte und den rechtlichen Rahmen dieser Projekttage und des Fachunterrichts informiert ein Elterninformationsabend. Hier werden auch die Unterrichtsmaterialien vorgestellt und Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer stehen für Fragen und Anliegen zur Verfügung.

"So sehen wir die Jungs". Die Mädchengruppen stellen ihre Plakate den Jungen vor...
Gesprächsrunde mit Frau Trambacz von pro familia

Eine Projektbeschreibung der Schülerin Daniela Reinertz

Unsere Projektwoche dauerte von Mittwoch bis Freitag. Wir starteten mit einem Spiel, das „Burgmauer“ hieß. Das Spiel ging so: Wir stellten uns im Kreis auf, Mädchen und Junge nebeneinander. Vier Kinder gingen nach draußen vor die Türe und warteten bis sie dran waren. Es konnte aber immer nur einer herein kommen. Also, ein Mädchen oder ein Junge kam herein, sie mussten dann eine/n Mitschüler/in berühren z.B. am Ohrläppchen, Händeschütteln oder an die Schulter fassen, alles, was so man anfassen darf. 

Wir einigten uns, dass wir für sexuelle Dinge nur bestimmte Wörter in den drei Tagen benutzen durften. Die Ausdrücke, die wir sagen durften, waren z.B. Brust, Busen, Oberweite, Vagina, Scheide, Po, Hinterteil, Penis, Glied, Sex haben, miteinander schlafen. Begriffe, mit denen die Jungs oder Mädchen nicht einverstanden waren, wurden gestrichen.

Wir haben unsere „Loverbox“ geöffnet!!! Unsere „Loverbox“ war eine Kiste, die Maria und ich beklebt und gebastelt haben. Unsere Klasse hat zwei Wochen lang die Kiste stehen gelassen. Während dieser Zeit konnten wir Zettel mit Fragen zum Thema Liebe und Sexualität dort herein werfen. Die Fragen wurden in der Projektwoche laut vorgelesen und dann auf Plakate aufgeklebt. Wir haben die Zettel in bestimmten Gruppen sortiert. Es waren orange und auch hellblaue Zettel dabei. Die hellblauen Zettel waren von den Jungs und die orangen waren von den Mädchen. Es waren ca. 100 Zettel; manche Fragen waren auch zum Lachen. Alle Schüler der Klasse 6F fanden die drei Tage sehr schön. Sie hätten gerne noch zwei Tage weiter gemacht. Aber mehr verrate ich nicht! Für die  5.Jahrgänge, die das Projekt noch nicht gemacht haben, muss es ja noch spannend bleiben. Alle, die schon die Projektwoche hatten, wissen schon alles. 

Ich wünsche euch, wenn ihr dieses Thema behandelt, noch viel Spaß!



Klassen-/KursfahrtenKennenlerntage 5Liebe, Freundschaft, PartnerschaftDrogenpräventionNS-Opfer-GedenktagStreitschlichterDELF-Französisch-ZertifizierungWirtschaftsenglischSportprojekt DFB-Junior-Coach-AusbildungSchülerbetriebsprojekte